Wandern: Die vollständige Packliste für deine Mehrtagestour (mit Zelt)

Wandern: Die vollständige Packliste für deine Mehrtagestour (mit Zelt)

Wandern: Die vollständige Packliste für deine Mehrtagestour (mit Zelt)

Eine Hüttentour, eine Mehrtagestour mit Zelt oder doch gleiche eine Fernwanderung!? Bei diesen Worten leuchten deine Augen bestimmt genauso wie meine. Doch das Wandern macht schnell gar keinen Spaß, wenn der Rucksack zu schwer ist oder man etwas wichtiges vergessen hat. Deshalb findest Du in diesem Beitrag meine vollständige superleichte Packliste mit vielen wertvollen Tipps zum Kauf. Dabei gehe ich auch auf die Dinge ein, die Du speziell für Hüttentouren braucht und liste auf, was auf keinen Fall fehlen darf, wenn Du mit dem Zelt unterwegs bist.

Ein wichtiger Hinweis vornweg: Es spielt bei mehrtägigen Wanderungen überhaupt keine Rolle, ob ich nun 3 Tage oder 3 Monate unterwegs bin – in meinem Rucksack befindet sich immer dasselbe (außer, dass ich für besonders lange Touren vielleicht ein Shirt und eine Unterwäsche mehr einpacke). Lediglich die Frage nach der Unterkunft und der Verpflegung bestimmen, wie viel schwerer der Rucksack wird. Denn klar, wenn ich auf Hütten schlafe, brauche ich kein Zelt und wenn ich mich selbst verpflege, muss ich natürlich entsprechend eine kleine Kochausrüstung und Trekkingnahrung mitnehmen. Nach diesen Fragen habe ich die Packliste gegliedert.

Wie schwer darf der Wanderrucksack sein?

Bei meiner ersten Fernwanderung auf dem Alpe Adria Trail war mein Rucksack viel zu schwer. 4 Tage nach Start waren meine Hüftknochen blutig gescheuert, sodass ich mich nur noch mit Ach und Krach zu einer Postfiliale geschleppt habe, um dort alles nach Hause zu schicken, was ich entbehren konnte. In diesen Tagen habe ich buchstäblich schmerzhaft gelernt, was es auf einer Wanderung wirklich (nicht) braucht und wie schwer ein Rucksack sein darf. Seitdem habe ich das Basisgewicht meines Rucksacks (also ohne Essen und Wasser) auf 6-7 Kilo reduziert (damals waren es 12!). Dieser Prozess hat aber auch ein Weilchen gedauert, denn ultraleichte Ausrüstung ist eben auch teuer. Deshalb habe ich mir viel Zeit genommen, um mich zu belesen und Stück für Stück meine „normale“ Ausrüstung gegen leichtere ersetzt. Es ist also einfach okay, wenn Du bei deiner ersten Tour nicht mit Highend-Ausrüstung unterwegs bist. Wenn ich es damals so einen Monat lang durch die Alpen geschafft habe, schaffst Du es auch!

Danke für deine Unterstützung!  In diesem Beitrag habe ich dir sämtliche Produkte, die ich nutze, verlinkt. Diese Links sind sogenannte Affiliatelinks. Solltest Du also wirklich eines der Produkte brauchen und über den Link bestellen, bekomme ich dafür eine kleine Provision, ohne dass der Preis für Dich dabei höher wird. So kann ich mir einen Teil meiner Arbeit an Wanderfolk refinanzieren. Lieben Dank für deine Unterstützung!

Danke für deine Unterstützung!

In diesem Beitrag habe ich dir sämtliche Produkte, die ich nutze, verlinkt. Diese Links sind sogenannte Affiliatelinks. Solltest Du also wirklich eines der Produkte brauchen und über den Link bestellen, bekomme ich dafür eine kleine Provision, ohne dass der Preis für Dich dabei höher wird. So kann ich mir einen Teil meiner Arbeit an Wanderfolk refinanzieren. Lieben Dank für deine Unterstützung!

Die allgemeine Packliste für Mehrtagestouren

Funktionale Kleidung zum Wandern

Die Wahl der Kleidung ist natürlich abhängig von Temperaturen, Gegebenheiten in der Natur und der Länge der Wanderung. Beispielsweise packe ich für eine sommerliche Wanderung in den Alpen nicht zusätzlich zur Regenjacke einen Regenponcho ein, während dieser bei einer Wanderung in Schottland nicht fehlen darf. Außerdem wandere ich bei Temperaturen bis 10 Grad grundsätzlich nur in Leggins. Erst wenn es kälter wird, packe ich zusätzlich meine Wanderhose ein. In der Tabelle findest Du trotzdem alle Kleidungsstücke, die ich abhängig von den Gegebenheiten schon dabei hatte – besonders spezielle habe ich aber als „optional“ gekennzeichnet.

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Wanderschuhe* am Körper
Wandersocken [Teko]* am Körper
Unterwäsche und Bustier am Körper
Merinoshirt* am Körper
Hemd [Patagonia Fjord Flannel]* am Körper
robuste Leggins am Körper
Fleecejacke* 385
Regenjacke [Haglöfs L.I.M Gore-Tex]* 200
3 x Wechselunterwäsche (nur Slips) 9
ein zweites Paar Wandersocken [Teko] 55
lange Skiunterhose zum Schlafen* 142
langes Skiunterhemd zum Schlafen* 144
dünne/dicke Mütze 90
Sarong (funktioniert als Schal, Rock, Picknickdecke, …) 141
Packsack [Sea to Summit ULTRA-SIL NANO DRY SACK 4l]* 20
optional: Wanderhose mit Zip [Revolutionrace] 524
optional: ein zweites Merinoshirt 140
optional: Shorts 90
optional: Regenponcho [Tatonka] 330
optional: dünne Handschuhe 52
2.322

Wanderschuhe
Auch wenn Du zum ersten Mal mehrere Tage am Stück wandern gehst, solltest Du keine Billigschuhe kaufen, denn nichts ist schlimmer, als ein drückender Schuh (glaub mir, ich habe auf meiner ersten Mehrtagestour zwei Fußnägel verloren). Bei Wanderschuhen lohnt es sich auch immer, sich im Outdoor-Laden persönlich beraten zu lassen, da die Verkäufer in der Regel die Besonderheiten jeder Marke kennen. Wenn Du trotzdem lieber online kaufst, empfehle ich Dir, Schuhe von mehreren Marken zu bestellen, da jede Marke bestimmte Passformen hat. Mir passen beispielsweise ausschließlich Schuhe von Hanwag.

Wanderschuhe bei Globetrotter*

Merinoshirts
Merinowolle ist deshalb so praktisch, weil sie auf eine besondere Art Schweiß auffängt und den Geruch bindet. Diese Shirts kannst Du tagelang tragen ohne sie zu waschen.

Merino Shirts bei Globetrotter*

Wandersocken & Wollsocken
Wandersocken solltest Du lieber eine Nummer kleiner kaufen, wenn Du gerade zwischen zwei Größen liegst, damit sie im Zweifelsfall keine Falten schlagen können. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mir in sämtlichen Materialien Blasen laufe – außer in Wollsocken. Deshalb bin ich schon vor einer ganzen Weile auf Socken von TEKO umgestiegen und trage die beiden Paare jetzt schon seit 3 Jahren, ohne, dass sie Löcher bekommen haben.

TEKO Wandersocken bei Amazon*

Mütze, Schal & Handschuhe
Es war Anfang September und es fiel Schnee… das passiert in den Bergen schon mal. Auch im Juli hatte ich morgens schon Temperaturen um die Null Grad – deshalb gehe ich eigentlich nie ohne Mütze, Schaltuch & Handschuhe. Außerdem verliert man nachts beim Schlafen über den Kopf die meiste Wärme, sodass eine Mütze auch bei milden Tagestemperaturen immer in den Rucksack gehört.

Packsack  = Kopfkissen
Packsäcke schützen deine Kleidung vor Feuchtigkeit und helfen den Rucksack zu organisieren. Wenn Du eine ultraleichte Variante wie beispielsweise den Sea to Summit ULTRA-SIL NANO DRY SACK wählst, entsteht so auch kaum zusätzliches Gewicht. Außerdem eignet sich ein voller Packsack ideal als Kopfkissen! Solltest Du dich für ein anderes Modell entscheiden, achte auf den Verschluss: Klettverschlüsse sind bei den schmalen Öffnungen der Feind deiner Kleidung.

Sea to Summit ULTRA-SIL NANO DRY SACK bei Globetrotter*
Sea to Summit ULTRA-SIL NANO DRY SACK bei Amazon*

 

Bad- & Hygieneartikel auf Wanderungen

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Shampoo im Miniformat 55
 2 x Conditioner im Miniformat (reicht bei mir für 6 Wäschen) 34
Sonnencreme im Miniformat 50
Zahnbürste [Hydrophil Bambus]* 10
Zahnpasta in Tablettenform* 12
Reisehaarbürste mit speziellen Entwirrborsten [ebelin]* 66
3 Packungen Feuchtpapier 75
Reisehandtuch* 168
Tagescreme fürs Gesicht 52
Hirschtalgsalbe* 40
Tampons, Slipeinlagen, Menstruationstasse etc. 8
Haargummis 2
Pinzette, Nagelschere 29
601

Reisehandtücher
Zugegeben, der Mikrofaserstoff fühlt sich auf nasser Haut gewöhnungsbedürftig an, aber das Gewicht und die Größe sind einfach unschlagbare Argumente. Weil die Handtücher außerdem so schnell trocknen, sind sie perfekt fürs Reisen und Wandern.

Reisehandtücher bei Amazon*

Salbenbecher statt Reiseflaschen
Einige kosmetische Produkte wie Shampoo, Conditioner und Sonnencreme gibt es im Drogeriemarkt in praktischen Miniausgaben. Andere hingegen muss man selbst abfüllen. Leider waren sämtliche Reiseflaschen, die ich zum Selbstbefüllen gekauft habe, nie dicht. Deshalb bin ich durch Zufall auf die Salbenbehälter gestoßen, die in den Laboren von Apotheken verwendet werden. Die Preise für diese liegen im Cent-Bereich, die Behälter lassen sich wiederverwenden und halten zuverlässig dicht. Ich verwende meine jetzt bereits seit 2015 für jede Reise. Frag also am besten beim nächsten Besuch in der Apotheke nach, ob sie nicht zufällig solche Schraubbehälter haben.

Hirschtalg
Hirschtalg ist mein Wundermittel gegen Blasen. Es macht die Hornhaut ganz weich, sodass Du Dir keine Blasen reiben kannst. Am besten cremst Du deine Füße damit schon eine Woche vor deiner Wanderung ein. Unterwegs gilt dann: Immer eine Schicht Hirschtalg, bevor Du in die Socken schlüpfst.

Hirschtalgcreme bei Globetrotter* | Hirschtalgcreme bei Amazon*

 

Sonstige Ausrüstungsgegenstände &  Elektronik

Auch hier habe ich wirklich alle Dinge aufgelistet, die man im Zweifelsfall auf eine mehrtägige Wanderung mitnehmen müsste. Übernachtest Du aber beispielsweise immer in Hütten, kannst Du dir getrost das Gewicht der Powerbank sparen. Einen Adapter braucht es natürlich auch ggf. nur im Ausland. Wenn ich mein Telefon täglich laden kann, beschränke ich mich beim Wandern zum Beispiel auch auf Hörbücher, statt den E-Reader mitzuschleppen. Entscheide hier also auch am besten nach deinen individuellen Gegebenheiten.

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Panzertape um die Wanderstöcke gewickelt
Wanderstöcke [Leki Cressida] in der Hand | 440
Kopfhörer 10
Telefon und Ladekabel 200
Powerbank 342
EReader [tolino] 170
Feuerzeug 25
Wanderführer und Kartenmaterial
Notfallsender [Garmin inReach mini] 100
Ziplocbeutel mit Perso, KV Karte, EC- und Kreditkarte, Bargeld 54
eventuell benötigte Adapter
Signalpfeife für Notfälle 6
Reiseapotheke (dauerhaft einzunehmende Medikamente, Zeckenzange, Paracetamol/Ibuprofen, Mückenschutz, Imodium, Medikamente nach inviduellem Bedarf) 125
Erste Hilfe Set (Wunddesinfektionsmittel zB. Alkoholtupfer, Pflaster, Stützverband, Desinfektionsmittel, Rettungsdecke, sterile Kompressen, Wundnahtstreifen, antibiotische Wundsalbe) 165
Taschenmesser [Opinel No. 6] 28
Sonnenbrille 21
1.247

Reiseapotheke & Erste Hilfe Set
Bei den Überlegungen zur Reiseapotheke und dem Erste Hilfe Set für Wanderungen kollidieren häufig die Aspekte Sicherheit und Gewicht. Im Fall des erste Hilfe Sets packe ich immer all die Dinge ein, die auch hier in der Tabelle stehen – ohne Ausnahme. Zumal die Rettungsdecke auch ganz wunderbar als Zeltunterlage fungiert. 😉 Im Fall der Reiseapotheke wird es schon schwieriger… Hier beschränke ich mich neben dem Insektenschutz und einer Zeckenzange auf alles, was ich brauche, um im Zweifelsfall erstmal noch selbstständig vom Berg runter oder in den nächsten Ort zu kommen. Bedeutet: Schmerz- und Fiebermittel, ein Mittel gegen Durchfall und ein Antibiotikum für den Ernstfall. Gegebenenfalls können aber auch weitere Dinge sinnvoll sein… zum Beispiel, wenn man zu Bauchkrämpfen oder Erkältungen neigt. Hier solltest Du dann individuell entscheiden und Dich vielleicht sogar in deiner Apotheke beraten lassen.

Panzertape
… die Antwort auf jedes Problem. Egal ob ein Loch im Regenschutz des Rucksacks oder eine abgelöste Schuhsohle  – irgendeine Kuriosität gibt es immer. Für solche speziellen Fälle habe ich ein paar Bahnen Panzertape dabei. Um aber nicht die schwere Rolle mitzuschleppen, wickel ich das Band um den Wanderstock oder die Trinkflasche.

 

Spezielle Ausrüstung für deine Outdoorküche

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Gaskocher [Campingaz Micro Plus]* 175
Gaskartusche [Campingaz] 240
Göffel/Spork (die praktische Fusion aus Löffel und Gabel) 11
Schwamm/Lappen 12
2 Trinkflaschen [Platypus Soft Bottle] 1,0 Liter* 70
Titan Kochtopf 900 ml* 109
Becher [Tatonka Handle Mug 500]* 160
Kohletabletten zur Wasseraufbereitung 20
Essen, Wasser, Snacks individuell
797

Gaskocher & Kartuschen
Ich habe mir 2014 aus Preisgründen den günstigen Campingaz Micro Plus gekauft und bin bis heute sehr zufrieden. Schwieriger ist immer die Frage nach dem Gas: Eine kleine Kartusche mit 240g reicht für 2-3 Wochen, wenn man täglich zwei Becher Wasser kocht. Bei drei Mahlzeiten am Tag + Tee reduziert sich die „Lebensdauer“ auf etwa 1,5 Wochen.

Campingaz Micro Plus bei Globetrotter* | Campingaz Micro Plus bei Amazon*

Topf & Becher
Beim Kochgeschirr nutze ich am liebsten Töpfe aus Titan, wie beispielsweise meinen Toaks Topf mit 900 ml Fassungvermögen. Titan ist leicht (leichter als Edelstahl) und dabei aber so robust, dass man extrem dünnwandige Töpfe herstellen kann, die dennoch stabil sind. Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Essen im Titantopf weniger anbrennt als in Edelstahltöpfen. Dennoch bin ich auch großer Fan meines Tatonka Edelstahlbechers, da ich diesen Dank der praktischen Griffe gleichzeitig als Topf und Tasse benutzen kann, ohne mir die Finger zu verbrennen.

Toaks Titantöpfe bei Amazon* | Tatonka Handle Mug 500 bei Globetrotter* | Tatonka Handle Mug 500 bei Amazon*

Trinkflasche
Je nach sonstigem Gewicht meines Rucksacks packe ich entweder beide Platypus Flaschen ein oder ersetze eine davon durch meine Aluflasche der Marke Sigg – ganz einfach deshalb, weil ich sie wegen ihrer Nachhaltigkeit so gern mag und sie etwas besser außen an den Rucksack passt als die unförmigen Platypus-Flaschen. Im Zweifelsfall gilt aber immer: Gewichtseinsparung vor Schönheit 😉

Platypus bei Globetrotter* | Platypus bei Amazon* | Sigg bei Amazon*

 

Zusätzliche Ausrüstung für Wanderungen mit Zelt

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Zelt [MSR Carbon Reflex 1 green] 798
Isomatte [Therm-A-Rest NeoAir XLite] 360
Schlafsack [Cumulus Quilt 450] 692
Stirnlampe [Petzl ACTIK] 86
1.936

Schlafsack vs. Quilt
Schon vor einer ganzen Weile bin ich vom klassischen Schlafsack auf ein Quilt umgestiegen. Quilts sind im Gegensatz zu Schlafsäcken an der Rückseite offen und deshalb um einiges leichter. Da man natürlich nicht frieren möchte, steckt man deshalb die Isomatte in das Quilt, sodass eine Art Kokon entsteht. Noch nie zuvor habe ich so kuschlig warm geschlafen wie jetzt in der Komibnation meines Cumulus Quilts und der NeoAir XLite.

Therm-A-Rest NeoAir XLite bei Globetrotter* | Therm-A-Rest NeoAir XLite bei Amazon*

 

Spezielle Ausrüstung für Hüttentouren

Ausrüstung Gewicht in Gramm
Hüttenschuhe 102
Schlafsack Inlett [Frilufts Silk Mummy Liner]* 120
Ohropax 2
Schlafmaske 10
234

Hüttenschuhe
Bei der Übernachtung auf Hütten ist es Pflicht, Hüttenschuhe zu tragen. Um nicht so viel zusätzliches Gewicht schleppen zu müssen, nehme ich leichte Flipflops und ein Paar Zehensocken mit – auch eine ideale Lösung, wenn Du nicht gern barfuß duschen gehst.

Hüttenschlafsack
Außerdem brauchst du für deine Übernachtung aus hygienischen Gründen einen Hüttenschlafsack. Da es trotzdem immer warme Decken gibt, brauchst Du nicht deinen normalen Schlafsack mitzunehmen, sondern lediglich ein leichtes Inlett. Inletts aus Seide sind dabei auch signifikant leichter als die aus Baumwolle.

Frilufts Silk Mummy Liner bei Globetrotter*


Fertig zum Wandern? Wie wäre es mit…

Leave a Comment
Leave A Comment Your email address will not be published