W

anderFolk – das sind WIR! Du und ich, wir, ihr, verliebt in die Natur, wild, abenteuerlustig, neugierig! Uns ist kein Berg zu hoch, ein See zwischen den Gipfeln unser liebstes Schwimmbad und der Gedanke an das nächste Abenteuer unser täglicher Begleiter. Ganz egal ob Wanderungen, Roadtrips, Kanutouren, Wanderritte oder Surfsessions – am allerliebsten sind wir draußen und genießen die Schönheit der Natur in all ihren Facetten. Klar, ein Hotel ist dabei schon mal ganz nett, aber viel besser ist doch ein Zelt unterm Sternenhimmel oder die Rückbank vom Auto.

Und genau das erwartet Dich auf diesem Blog: Schönste Naturerlebnisse, Artikel übers wilde Draußensein und liebevoll erzählte Reisegeschichten. Zum Beispiel findest du hier

Dabei will ich Dir mit meinem Blog aber auf gar keinen Fall meine Art zu reisen predigen, denn schließlich sind wir alle ganz individuell. Was sich für mich gut und richtig anfühlt, muss es für dich noch lang nicht sein. Ich möchte dir aber so gern Inspiration bieten und dir zeigen, wie sich die Natur und das Reisen so intensiv in unser Leben integrieren lassen; Dir all die kleinen Wunder unserer Welt zeigen, die mir dabei begegnen und für die es sich lohnt, unsere Welt zu schützen.

And as to me i know nothing else but miracles. walt whitman

Achtsamkeit

Das allerwichtigste jedoch: WanderFolk und unsere gemeinsame Liebe für die Welt bedeuten auch Achtsamkeit. Als Reisende tragen wir immer die Verantwortung für die Orte, die wir besuchen. Sicher bin ich als Vielfliegerin nicht prädestiniert, um über Umweltschutz zu philosophieren. Doch ich kann die Art wie ich reise beeinflussen und im Rahmen meiner Aktivitäten unserer Umwelt achtsam begegnen – sowohl Menschen, als auch Tieren und Pflanzen. Dieses Denken bestimmt mein Handeln und damit letztlich auch die Beiträge auf meinem Blog. Du darfst Dich hier also ganz sicher fühlen: Hier gibt es keine Liebesbriefe an Hotelanlagen in Mallorca, keine Unterwasserfotos von mir, wie ich auf Korallen balanciere, keine Werbung für billigen Plastikschrott und ganz sicher klettere ich für ein besseres Foto auch nicht über Absperrungen im Nationalpark.

Hej, ich bin Magda. … studierte Medienfrau, Journalistin, Feministin, Utopistin. Doch am Rande all dieser freizeit- und nervenraubenden Eigenschaften bin ich vor allem eines: Am liebsten draußen. Mit meinem Partner oder allein auf einem Streifzug mit der Kamera durch die Natur, auf Entdeckungsreise durch unsere wunderbare Welt. Ich lebe für die Schönheit, die uns umgibt und finde das größte Glück darin, sie mit anderen Menschen zu teilen. Aus dieser Leidenschaft und meinem Beruf entstand 2015 der Blog WanderFolk.

Hej, ich bin Magda.

… studierte Medienfrau, Journalistin, Feministin, Utopistin. Doch am Rande all dieser freizeit- und nervenraubenden Eigenschaften bin ich vor allem eines: Am liebsten draußen. Mit meinem Partner oder allein auf einem Streifzug mit der Kamera durch die Natur, auf Entdeckungsreise durch unsere wunderbare Welt. Ich lebe für die Schönheit, die uns umgibt und finde das größte Glück darin, sie mit anderen Menschen zu teilen. Aus dieser Leidenschaft und meinem Beruf entstand 2015 der Blog WanderFolk.

Mehr über die Crew & mich

Mein Indianerehrenwort an Dich

Seit Beginn meines Medienmanagement- und Journalismus-Studiums träume ich davon, mit dem Reisen und Schreiben Geld zu verdienen. Inzwischen konnte ich mir diesen Traum mit viel harter Arbeit erfüllen und verdiene einen Teil meines Einkommens sogar mit diesem Blog. Das bedeutet für Dich, dass Du in den Beiträgen sogenannte Affiliate-Links finden wirst, die zu ausgewählten Onlineshops verlinken. Wenn Du ein Produkt über einen solchen Link kaufst, erhalte ich dafür von dem Onlineshop eine kleine Provision, ohne, dass für Dich dabei zusätzliche Kosten entstehen. Damit Du diese Links erkennst, kennzeichne ich sie immer mit einem Sternchen. Und natürlich würde ich mich riesig freuen, wenn Du mir auf diese Weise hilfst, meinen Blog weiter zu finanzieren – natürlich vorausgesetzt, Du willst sowieso eines der empfohlenen Produkte kaufen.

Ganz wichtig dabei: Unter diesen Links findest Du nichts, was ich nicht selbst kaufen würde oder längst gekauft habe. Und überhaupt darfst Du dir immer sicher sein, dass jedes Wort, das Du auf meinem Blog findest, ganz ehrlich und meine Meinung nicht käuflich ist – auch für keinen meiner Kooperationspartner. Denn dann hätte all das hier keinen Sinn mehr für mich und für Dich schon gar nicht.

Indianerehrenwort.

let's start the journey

Why else are we here if not to live with unreasonable passion for things?

Und was nun?

in the press