Schwedens wilde Westküste, besser bekannt als die Region Bohuslän, beheimatet eine der schönsten Schärenlandschaften des Landes - einige (ich eingeschlossen) behaupten sogar die schönste! Rote Schwedenhäuschen treffen auf rosa- und orangefarbene Felsenlandschaften, manche schroff und manche rundgeschliffen vom Meer. Und überall findet man Wanderwege und Promenaden, die wie im Märchenbuch über Holzbrücken und -stege durch die unwirkliche Landschaft führen und Dich dabei an unzählige Badestellen bringen. Nachdem ich über zwei Wochen an der Westküste unterwegs war, findest Du in diesem Beitrag zur Region Bohuslän nun meine Empfehlungen für Highlights wie Smögen, Lysekil & Co, aber auch einige Geheimtipps - natürlich immer mit den passenden Wandertouren, die Dich zu all den schönen Orten bringen, die Du auf meinen Bildern sehen kannst.

1. Klippen-Kletterei in Ramsvikslandet

empfohlene Zeit: mindestens ein halber Tag, besser mehr | ideal zu kombinieren mit Sonnenuntergang und Abendessen in Hunnebostrand | Tour bei komoot

Ursprünglich eine Halbinsel, wurde Ramsvik in den 1930er Jahren durch den Bau des Sotekanals vom Festland getrennt. Um die Insel zu erreichen, gilt es deshalb heute, die Schiffbrücke zu überqueren - ein kleines Highlight für sich, wenn man ZeugIn wird, wie die Brücke sich zur Seite dreht, um die Segelboote mit ihren hohen Masten durchzulassen. Einmal hinüber gefahren, befindest Du dich offiziell im “Königreich der Klippen”, einem weitläufigen Felsgebiet mit Heide, kleineren Feuchtgebieten und Wäldern. Dort aber, wo das Meer die Insel erreicht, herrschen die mächtigen rosa- und orangeroten Felsen! 

Ganz anders als an den anderen beschriebenen Orten in Bohuslän, sind die Felsen hier so riesig, dass man sich schon an die Markierungen des Kuststigen halten muss, um nicht an einer unüberwindbaren Schlucht oder Felswand zu enden, was die ganze Wanderung nur umso abenteuerlicher macht! Überall kraxelt man über kleine Leitern und Holzbrücken hinauf und hinab, findet hinter jeder Biegung neue spektakuläre Aussichten, nur um sich gleich wieder vom Wind wegpusten zu lassen. 

Wählen kannst Du dabei zwischen 3 Abenteuern aka Wanderwegen, wobei auch komoot sehr zuverlässig die vielen kleinen Wege anzeigt. Die offiziellen Wanderwege sind ebenfalls sehr gut mit unterschiedlichen Farben markiert. Anschließende Erfrischung bekommst Du an den Badestellen auf der Ostseite der Insel.

2. Sonnenuntergang in Hunnebostrand

Eigentlich wollte ich nur nach Hunnebostrand, weil sich dort einer der höchsten Sprungtürme (12 Meter!) befindet, den ich in Bohuslän finden konnte. Als wir ankamen, musste ich jedoch feststellen, dass nicht nur der Sprungturm außergewöhnlich ist, sondern der ganze Ort. Glücklicherweise war bis zum Sonnenuntergang noch genug Zeit, um in aller Ruhe zunächst an der Promenade entlang und später über die Holzstege des vorgelagerten Yachthafens zu schlendern. Während man von der Promenade immerzu auf die Schären schaut, wandelt man am Gasthafen zwischen Felsen und umgeben von unzähligen roten Holzhäuschen, Segelbooten, Holzbrücken und Fischernetzen, deren Silhouetten sich vor der untergehenden Sonne abzeichnen. Und tatsächlich hat sich hier einmal mehr bewahrheitet, dass es oftmals die ungeplanten, kleinen Überraschungen auf Reisen sind, die einem am meisten in Erinnerung bleiben…

Tipps für Hunnebostrand im Überblick:

  • ein Spaziergang auf der Hafeninsel
  • ein leckeres Fischgericht essen bei Henrik Olssons Fiskaffär
  • ein Sprung vom Sprungturm

3. Bohuslän Must Do: Muscheln essen in der Musselbaren Ljungskile

The Hype is real! Wahrscheinlich kommt kein Reiseführer und kein Reiseblog zu Bohuslän ohne die Musselbaren in Ljungskile aus, doch ist die Aufmerksamkeit auch wirklich gerechtfertigt. Nirgendwo sonst habe ich so frische, fantastisch zubereitete Muscheln bekommen! Die vielen Einheimischen, die 90% der Tische füllen, bestätigen die Wahrnehmung. Erwischt man den richtigen Platz, kann man sogar in die offene Küche schauen und dabei zusehen, wie im Minutentakt die frischen Töpfe aufgesetzt werden, während sich der verführerische Duft von Knoblauch, Zwiebeln und Salzwasser sich in den Räumen verbreitet. Mein persönlicher Tipp sind übrigens die Moules Mariniéres in Sahnesoße! 

Denk nur unbedingt daran, zu reservieren, wenn Du am Abend zum Essen kommen willst. Auch während der Nebensaison ist es sonst fast unmöglich, spontan einen Platz zu bekommen.

4. Sonntagsausflug auf die Insel Käringön

empfohlene Zeit: etwas mehr als ein halber Tag | ein ganzer mit Baden & Essen | Fähre 381 von Tuvesvik

Im Urlaub darf jeder Tag ein Sonntag sein, doch gibt es vermutlich keinen besseren Ort, sich dem leicht trägen Sonntags-Gefühl hinzugeben als die Bilderbuchinsel Käringön. Der erste Relax-Moment erwartet Dich hier bereits, bevor Du die Insel überhaupt erreichst: Eine 40-minütige Fährfahrt durch die wildromantische Schärenlandschaft, während der es nichts zu tun gibt, außer sich auf Deck von der Sonne kitzeln und den Blick schweifen zu lassen. 

Ebenso entspannt geht es auf der Insel weiter, wenn man sich durch die kleinen Gassen mit ihren pastellfarben gestrichenen Holzhäuschen treiben lässt, in der einen Hand ein Eis, die andere immerzu mit einem “Oh schau mal” in den nächsten Blumengarten oder die nächste gläserne Veranda gerichtet. Nur die Felsenlandschaft im Süden der Insel vermag die gepflegte Langeweile zu vertreiben, zumindest dann, wenn man sich entschließt, sich im Kallbadhus oder am Sprungbrett in die kalten Wellen zu werfen. 

Entschädigung für so viel Action findet man anschließend auf der Terrasse der Creperiét in Form beerenüberladenen Crepes, so frisch und heiß, dass die Sahne schmilzt, bevor sie überhaupt deine Lippen erreicht. 

Wenn es noch etwas mehr Ruhe sein darf, kannst Du deinen Aufenthalt auf Käringön zum Beispiel mit einer Nacht im Lotshotellet* verlängern. Das Kontrastprogramm mit jeder Menge Aktivitäten an und im Wasser bekommst Du im Hotell Käringön*, wo Du aus einem ganzen Katalog an Erlebnissen wie Krabbenfischen, Austern-Tasting, Robbensafari, Kajak-Tour und vielen weiteren wählen kannst. 

Tipps für Käringön im Überblick:

  • Crepes essen in der Creperiét des Lotshotellet 
  • Baden im Kallbadhus oder am Sprungbrett im Süden der Insel 
  • Abendessen bei Simsons
  • ein Spaziergang über die Insel bis zum Leuchtturm

Noch mehr Tipps für die beiden großen Inseln Orust und Tjörn findest Du im separaten Beitrag.

Südschweden Sehenswürdigkeiten Sandhammaren

Noch mehr tipps für deinen
urlaub in schweden?

Reiseguide Skåne

mit Malmö und Lund

zum ebook

5. Zimtschnecken naschen in Kungshamn berühmter Hamnbageriet

empfohlene Zeit: etwa 2-3 Stunden, mit Ausflug zur Insel Hållö ein halber Tag

Ich habe schon viele Zimtschnecken in Schweden gegessen, doch an keine kann ich mich so gut erinnern wie die aus der Hamnbageriet in Kungshamn (und vielleicht an die Blaubeerschnecke in Sundsby Säteri). Kein Wunder, dass die Schlange vor dem Café schon mal bis zur Straße reicht! Die Bäckerei zum Anlass genommen, haben wir auch gleich die Gelegenheit genutzt, am Hafen entlang zum wenig besuchten Badeplatz samt Sprungturm zu spazieren. Und selbst, wenn Du gerade nicht in der Stimmung bist, dich ins kalte Wasser zu stürzen, dann bestimmt, um den Blick auf die vorgelagerten Schären zu genießen. 

Tipp: Mit etwas Glück bekommst Du vielleicht einen Parkplatz oberhalb von Kungshamn an der Smögenbrücke. Von dort aus hast Du einen herrlichen Blick hinunter nach Kungshamn, Smögen und die vielen kleinen Inseln! Von der Brücke aus führt eine neu angelegte Treppe nach unten in den Hafen.

Tipps für Kungshamn im Überblick: 

6. Smögen - meistbesuchter Ort in Bohuslän

empfohlene Zeit: ein halber Tag | ideal zu kombinieren mit Kungshamn und der Insel Hållö

In der Regel hat es einen guten Grund, warum die meistbesuchten Sehenswürdigkeiten so viel Aufmerksamkeit bekommen - auch im Fall von Smögen und der Smögenbryggan. Knapp einen Kilometer lang schmiegt sich ein Holzsteg malerisch an die dahinter liegende Felswand und während im Vordergrund die kleinen Boote auf dem Wasser hin und her wiegen, leuchten auf dem Kai eine ganze Reihe kunterbunter Fischerhäuschen mit ihren Spitzdächern - ein Postkartenmotiv, das schwedenweit seinesgleichen sucht. 

Um diese berühmte Szenerie zu sehen, muss man während der Hochsaison Autokolonnen zu den Parkplätzen und einiges Gedränge auf sich nehmen, doch wenn Du mich fragst, ist das in diesem Fall wirklich lohnenswert. Denn neben dem berühmten bunten Holzhäuschen bezaubert Smögen auch mit vielen niedlichen Läden und der außergewöhnlich schönen Schärenlandschaft Kleven (mehr dazu im nächsten Punkt). 

Wie häufig in so vielbesuchten Orten, lässt nur leider auch in Smögen die Qualität der Restaurants zu wünschen übrig. Pack also lieber eine Zimtschnecke in den Rucksack und iss einfach später in Kungshamn.

Tipp: Wenn es so voll sein sollte, dass Du in Smögen keinen Parkplatz finden kannst, kannst Du stattdessen auch in Kungshamn parken und mit dem Boot nach Smögen fahren.

Tipps für Smögen im Überblick:

7. Kleven - Smögens unbeachtete Schatzinsel

empfohlene Zeit: 2-3 Stunden | zur komoot-Tour

Obwohl die Schärenlandschaft Kleven eigentlich unmittelbar an Smögen grenzt, verdient sie einen eigenen Absatz - nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern vor allem, weil sie in Angesicht der Smögenbryggan so gern übersehen wird. 

Der Zugang ist nicht mehr als eine kleine Felsspalte, gerade so durch die Holztreppe zu erkennen, die am südwestlichsten Ende des Hafens zwischen die Felsen führt. Einmal dort angekommen, wirst Du sicherlich verstehen, weshalb ich sie die Schatzinsel nenne: Wie durch eine kleine Schlucht betritt man eine rosa schimmernden Felslandschaft, gespickt mit kleineren und größeren tiefblauen Seen, Holzstegen- und Brücken, während die Steine selbst überall zum Klettern und Entdecken einladen. Und während es zwischen den Steinen mitunter ganz still sein kann, geben oben Wind und Wasser ihr rauschendes Konzert. 

Eine ähnliche Landschaft findest Du auch noch einmal nördlich des Badplats Vallevik, wo ein langer Holzsteg dich über dem Wasser auf ein mächtiges Felsplateau führt.

8. Wandern im Kalvön Naturreservat - ein echter Geheimtipp

empfohlene Zeit: ein halber Tag | zur komoot-Tour

Was mit “Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Weg dahin überhaupt lohnt” begann, endete mit der vielleicht schönsten Wanderung, die ich in Bohuslän unternommen habe! Und im Nachhinein frage ich mich, wie ich überhaupt auf die kleine Insel Kalvön aufmerksam geworden bin… Schließlich unterscheidet sie sich auf der Karte kaum von anderen. Nennen wir es also einfach glückliches Schicksal, dass wir den wildromantischen Rundwanderweg mit seinen Holzbrücken, Klippen, Strandwiesen und Badestellen fanden und pünktlich zum Sonnenuntergang den langen Holzsteg mit dem Picknicktisch entdeckten. Genau dort, als wir über dem funkelnden Wasser saßen und die Füße baumeln ließen, wusste ich, dass der berühmte “Sommer in Schweden” nicht nur als Mythos in Popsongs existiert. 

Noch mehr Tipps für die beiden großen Inseln Orust und Tjörn findest Du im separaten Beitrag.

9. Lysekil und seine Strandpromenade

empfohlene Zeit: inklusive Kallbadhus, Fika und Überfahrt nach Fiskebäcksil ein ganzer Tag | zur komoot-Tour

Während sich hinsichtlich der Schönheit Smögens vermutlich alle einig sind, scheiden sich an Lysekil die Geister. Für meine liebe Freundin Anne von Little Red Hiking Rucksack, deren Frau aus Bohuslän stammt, gibt es beispielsweise keine schönere Stadt an der Westküste als Lysekil. Ich hingegen bin trotz all ihrer Schwärmereien leider so gar nicht warm geworden mit der Stadt selbst - dafür aber umso mehr mit Lysekils brandneuer Strandpromenade. Etwas mehr als zwei Kilometer führt der malerische Holzsteg direkt über dem Meer und immerzu an den Felsen entlang von Norra Hamn bis zum Yachthafen Valbodalen. Im Abstand weniger hundert Meter finden sich überall entlang des Stegs verschiedenste hübsch gestaltete Sitz- und Liegebänke, das actionreiche Kontrastprogramm liefert der ebenso neu gebaute Sprungturm. 

Wenn Du den Spaziergang noch um eine kleine Wanderung verlängern möchtest, findest Du in entgegengesetzter Richtung mehrere Wanderwege durch die Felslandschaft des Naturreservats Stångehuvud, wobei Du auf keinen Fall den Abzweig zu Stångehuvuds fyr verpassen solltest - einem winzigen, weißen Holzhäuschen, das einsam am Rand der Klippen dem rauen Westküstenwetter trotzt. Wenn Du mich fragst, eines des romantischsten Bilder, das Bohuslän zu bieten hat.

Weil ich vielleicht aber einfach nur einen schlechten Tag hatte und Anne absolut vertraue, habe ich sie für Euch nach ihren Tipps gefragt. Folge ihr unbedingt auf Instagram für noch mehr Schweden- und Wandercontent!

Little Red Hiking Rucksacks Insider-Tipps für Lysekil:

  • Vaniljbulle essen in der Björsells Bageri & Konditori 
  • Allsång im Stadtpark im Sommer
  • kurze Fährfahrt nach Fiskebäckskil 
  • vom Aussichtsturm [Utsiktstornet] den Blick über die Stadt genießen
  • auf die Felsen von Släggö klettern 
  • Nacktbaden im Kallbadhus 
  • Mosbricka oder Langos essen an einem der Hafen-Kioske
  • Übernachten im süßen Strandflickornas Havshotell*

10. Wandern & Sauna auf der Insel Stora Dyrön

empfohlene Zeit: ein ganzer Tag | zur Tour auf komoot

Ganz im Süden von Tjörn liegen vorgelagert die beiden kleinen Inseln Åstol und Stora Dyrön - zwei echte Geheimtipps in der Region Bohuslän und Grund, weshalb ich Tjörn ursprünglich überhaupt in meine Reiseziele aufgenommen habe. Mehrmals pro Stunde verkehrt zwischen Rönnäng auf Tjörn, Åstol und Stora Dyrön die Fähre 361, wobei die Fahrtzeit immer nur eine Viertelstunde beträgt. 

Obwohl die Rundwanderung um die Insel mit 5 km wirklich kurz ist, solltest Du trotzdem den ganzen Tag einplanen, denn es gibt viel zu sehen und entdecken! Immerzu führt der Weg über Felsen, Holzbrücken und Treppen an den Klippen auf und ab, während man die ganze Zeit aufs Wasser und die umliegenden Inseln schaut. Dabei kommt man an unzähligen Aussichtspunkten, mehreren Badestellen und sogar einem Sandstrand vorbei, an einem Selbstbedienungs-Waffel-Café und der Saunaanlage - dem heimlichen Highlight der Insel. Eintritt zur Sauna (am Südhafen gelegen) bekommst Du über die Website. Gebucht werden können jeweils zwei zusammenhängende Stunden für aktuell 10 Euro pro Person.

Die metaphorische Kirsche auf dem Sahnehäubchen bekommt dein Ausflug später mit einem Abendessen bei der Fischräucherei auf der Nachbarinsel Åstol.

Tipps für Stora Dyrön im Überblick:

Noch mehr Tipps für die beiden großen Inseln Orust und Tjörn findest Du im separaten Beitrag.

Dir hat der Beitrag geholfen?

paypal-spende

support your virtual travel guide

Mehr Beiträge für deine Reise nach Schweden?

sharing is caring. teile diesen artikel mit deinen travel-buddies

KOMMENTARE MEHR ANZEIGEN -
  1. 🔶 Mining 10 697 $. Gо tо withdrаwаl >> https://forms.yandex.com/cloud/65e1fcc490fa7bb6b43fa647/?hs=82b353cf855ebf8ddc9a3aa066c489c1& 🔶 sagt:
    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.
    0ipjsd
  2. 🔰 Withdrawing 37 539 $. GЕТ =>> https://forms.yandex.com/cloud/65db118e693872ea94244750?hs=82b353cf855ebf8ddc9a3aa066c489c1& 🔰 sagt:
    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.
    o0j75y
FÜGE EINEN KOMMENTAR HINZU

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert