Am Ende des Frühlings, wenn die lilafarbenen Krokusteppiche der immer wärmeren Sonne weichen, kündigen Kuhglocken den Einzug der Hirten auf der Velika Planina an. Mehr als 140 der traditionellen ovalen Hirtenhütten mit ihren Fichtenholzschindeln schmiegen sich in die schützenden Senken der saftig grünen Hügel und bilden in ihrer Symbiose die größte Hirtensiedlung Europas - Panoramablick inklusive.

Während die Velika Planina unter den Einheimischen längst kein Geheimtipp mehr ist, wird sie von Reisenden bisher erstaunlich wenig beachtet - wenn Du mich fragst, absolut zu Unrecht, zumal sie sich ausgehend von Bled und Ljubljana auch ganz hervorragend als Tagesausflug eignet.

In diesem Beitrag findest Du deshalb (und weil sie tatsächlich zu meinen persönlichen Highlights Sloweniens zählt) alle Infos für deinen Ausflug, inklusive Tipps, wo Du leckeres Essen bekommst, einer Wanderroute und weiteren Ausflugszielen in der unmittelbaren Umgebung, falls Du doch länger bleiben möchtest.

Velika Planina - die größte Hirtensiedlung Europas

Velika Planina heißt auf Deutsch so viel wie “Großalm”. Und genau das findet man hier oben auf knapp 1670 Metern Höhe: Eine romantische Landschaft aus riesigen, saftig grünen Wiesen wie aus dem Auenland, gespickt mit mehr als 200 der charakteristischen Holzhütten der Hirten, die sich in die schützenden Mulden der Hügel schmiegen. Die ältesten dieser Hütten stammen aus dem 16. Jahrhundert, viele mussten jedoch nach dem Ersten Weltkrieg wieder aufgebaut werden. Die Dächer der ursprünglich ovalen Hütten sind mit Dachschindeln aus Fichtenholz gedeckt und reichen fast bis zum Boden.

Zwar kann man die Velika Planina das ganze Jahr über besuchen und im Winter sogar rodeln und Skifahren, doch ganz besonders schön ist es hier im Frühling, wenn die Wiesen voller Krokus-Teppiche stehen und zwischen Juni und September, wenn die traditionellen Hütten von den Hirten bewohnt werden. Dann bezaubert die Landschaft mit ihrer friedlichen Atmosphäre, dem Klingeln der Kuhglocken, dem Duft nach frisch gekochtem Essen, dem leise Surren des Sessellifts im Hintergrund und den vielen, vielen Blumen, die sich in der milden Brise wiegen, die hier oben über die Hügel weht.

Doch selbst während des Winters bleibt die Velika Planina ein beliebtes Ausflugsziel, wenn sich die Wiesen unterm Schnee in Ski- und Rodelhänge und die Wanderwege in Loipen verwandeln. Besonders romantisch wird das Erlebnis an den Tagen, an denen der Lift am Abend geöffnet bleibt und man die verschneite Velika Planina beim Nachtrodeln erleben kann.

Der Weg auf die Velika Planina

Anfahrt zur Talstation

Die Talstation der alten Seilbahn liegt in Kaminska Bistrica (Navi: Kaminska Bistrica 2, 1242 Stahovica), etwa 40 Minuten Autofahrt nördlich von Ljubljana und 50 Minuten östlich von Bled. Ganz egal, wo Du aber bist, dieser Ausflug ist wirklich jeden Umweg wert! Auf dem Weg dorthin fährst Du unweigerlich durch das Tal Kamniška Bistrica, das, wenn Du nach deinem Ausflug noch etwas Zeit hast, definitiv noch einen Abstecher wert ist. Hier entspringen den Bergen gleich drei Flüsse, die in den Schluchten Veliki und Mali Predaselj zu kleinen, wilden Strömen anschwellen. Unweit dieser Schluchten liegt zudem auch der (zugegeben recht unspektakuläre) Slap Orglice (slap: Wasserfall). Nichtsdestotrotz bietet der Wasserfall eine sehr willkommene Erfrischung an heißen Sommertagen.

Mit Seilbahn und Sessellift hoch auf die Alm!

Wichtig: Oben auf der Alm gibt es sehr wenig Schatten. Denk also unbedingt an Sonnencreme und genügend Wasser. An kälteren Tagen solltest Du noch eine zusätzliche Schicht Kleidung einpacken.

Auch wenn ich im Allgemeinen nicht viel von Seilbahnen halte, gilt es an der Velika Planina ausdrücklich, sich den schweißtreibenden Aufstieg zu sparen und stattdessen zunächst die Seilbahn und anschließend den nostalgischen Sessellift zu nehmen. Um nichts in der Welt hätte ich es verpassen wollen, über die grünen Wiesen zu schweben und die ungewöhnliche Perspektive auf die Hirtenhütten zu genießen! Solltest Du dich in Sesselliften nicht wohl fühlen, erreichst Du den Gipfel ab der Bergstation der Seilbahn auch gemütlich in 45 Minuten zu Fuß.

Seilbahn und Sessellift fahren das ganze Jahr, die Fahrtzeiten variieren jedoch nach Saison, sodass es sich lohnt, vorab den Fahrplan zu checken. Je nachdem, ob Du Sessellift fahren möchtest oder nicht, zahlst Du an der Talstation entweder 13 oder 15 Euro für dein Ticket. Während der Ferien und am Wochenende ist es ratsam, die Tickets vorab online zu kaufen. Sie sind nicht an einen bestimmten Zeit-Slot gebunden, ersparen Dir aber mitunter langes Anstehen an der Kasse.

Noch mehr tipps & touren für deinen slowenien urlaub?

Reisehandbuch Slowenien

Geheimtipps von Freunden

Dieser Beitrag zu Kranjska Gora ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Dich in meinem Reisehandbuch zu Slowenien aus dem Hause Reisedepeschen erwartet: Geheimtipps zu allen Regionen, ein 10-seitiges Special zu Ljubljana, GPS Dateien zu allen Wanderungen, viele tolle Bilder, Übersichtskarten, Roadtrip-Routen, alle Infos für die Triglav-Besteigung und vieles mehr.

Traditionelle Köstlichkeiten der slowenischen Hirten

Mittagessen an der Hütte Zeleni Rob

Velika Planina Slowenien Zeleni Rob

Oben angekommen, wirst Du sicherlich kaum umhin kommen, erst einmal die grandiose Aussicht über die umliegenden Berge zu genießen und zwischen den Hirtenhütten mit ihren Wildblumengärten zu bummeln. Dabei wirst Du sicherlich auch unweigerlich zur bewirtschafteten Hütte Zeleni Rob kommen (vom Sessellift aus zu sehen). Wie an Berghütten üblich werden hier einfache, aber hervorragend zubereitete slowenische Gerichte wie Bujta Repa oder Jota (Eintopf), Krainer Wurst mit Buchweizensterz und Sauerkrau oder süße Štruklji serviert. Mein persönlicher Geheimtipp jedoch sind die gefüllten Käsetaschen - so beliebt, dass sie dem Ruf der Velika Planina selbst weit voraus eilen.

Trnič: Buchstäbliche & metaphorische Käseliebe

Wenn Du Glück hast, wirst Du vielleicht sogar an einer der Hirtenhütten ein Stück hausgemachten Trnič bekommen. Dabei handelt es sich um einen Hartkäse, der in dieser Form tatsächlich nur auf der Velika Planina hergestellt wird. Doch der Trnič war nicht immer nur ein einfacher Käse: Jahrhundertelang galt er als Symbol der Liebe. War ein Hirte verliebt, so formte er zwei kleine Käselaibe und verzierte beide mit gleichen Ornamenten - einen für sich und einen für seine Auserwählte. Nahm die Auserwählte den Käse an, so erklärte sie sich damit einverstanden, sich von ihrem Hirten umwerben zu lassen.

Sehenswürdigkeiten auf der Velika Planina

Unweit der Jausenhütte Zeleni Rob liegen weitere kleine Sehenswürdigkeiten, die man problemlos mit einem kleinen Spaziergang erreicht. So kannst Du zum Beispiel zu der kleinen Kapelle Maria Schnee laufen oder Du machst einen Abstecher in die Hütte Preskarjeva bajta, die inzwischen als kleines Museum dient und in der der almtypische Käse Trnič reift. Hier bekommt man einen sehr spannenden Einblick in das ursprüngliche Leben der Hirten, wie sie es hier seit Jahrhunderten auf der Alm führen. Inzwischen wird das Museum sogar als Kulturdenkmal geschützt.

Wandern von der Velika zur Mala Planina

Länge: 14,1 km | Dauer: 4.30 h | Höhenmeter: 530 positiv, 530 negativ | Tour bei Outdooractive

Rund um die Alm Velika Planina gibt es jede Menge Wege, auf denen Du die Hochebene erwandern kannst. Die vielleicht schönste Tour führt Dich von der Bergstation der Seilbahn oder alternativ der Bergstation des Sessellifts auf einer Rundwanderung zur Mala Planina, der "kleinen Schwester" der Velika Planina. Dabei kommst Du natürlich auch am Hirtenmuseum und der kleinen Holzkapelle Maria Schnee vorbei, bevor Du nach etwa der Hälfte der Tour die saftig grünen Wiesen hinter dir lässt und sie gegen herrlich kühle Wälder tauschst. Kurz vor dem Ende der Tour tauchst der Weg jedoch noch einmal aus dem Grün der Wälder auf und gibt den Blick an der Planina Konjščica frei auf schroffe Bergflanken.

Achtung: Wenn Du nicht gerade durch einen glücklichen Zufall bei einer Hirtenfamilie ein Stück Käse bekommst, wirst Du auf dieser Wanderung keine Einkehrmöglichkeit finden außer der Hütte Zeleni Rob ganz am Anfang der Tour. Sie liegt wenige Meter unterhalb der Bergstation des Sessellifts.

Übernachten auf der Velika Planina

Mein letzter Ausflug auf die Alm Velika Planina war sehr spontan, andernfalls hätten ich wohl bestimmt eher zu Übernachtungsmöglichkeiten recherchiert. Denn - wie cool ist das denn bitte - es ist möglich, auf der Alm in einigen ausgewählten Hütten zu übernachten! Ich stelle es mir wirklich traumhaft vor, einen Abend bei Bier und gutem Essen vor der Hütte zu verbringen und es mir später in der urigen, holzverkleideten Schlafkammer gemütlich zu machen. Über Booking.com* findest Du mehrere Übernachtungsmöglichkeiten auf Velika und Mala Planina. Die besagten Hütten nennen sich Chalet Zlatica, Chalet Pehta und Chalet Tisa. Warte aber nicht zu lang: Die Hütten sind an Wochenenden und in den Ferien immer schnell ausgebucht.

Noch mehr Ausflugsziele rund um die Velika Planina

Die Velika Planina liegt inmitten des Kamniška-Bistrica-Tals, nördlich der mittelalterlichen Stadt Kamnik. Am besten plant man gleich noch einen oder besser zwei weitere Tage ein, denn im Tal gibt es noch sehr viel mehr zu entdecken! In der Regel ist es ringsherum auch deutlich ruhiger, da die meisten Leute wirklich nur zur Velika Planina kommen und anschließend das Tal wieder verlassen.

  • Arboretum Volčji Potok: Südöstlich von Kamnik wachsen im Arboretum 4.800 Bäume, 1.000 Rosenarten und insgesamt zwei Millionen Tulpen, die im April aufblühen.
  • Izvir Kamniške Bistrice: Die Quelle der Kamniška Bistrica gleicht einer Landschaft aus einem Märchenbuch! Unzähligen kleine Wasserarme sprudeln über moosbedeckte Felsen und sammeln sich im dicht gewachsenen Wald in einem glasklaren, türkisblauen Becken.
  • Kamnik: Kamnik mag nicht groß sein, dafür aber umso niedlicher. Im Zentrum der kleinen mittelalterlichen Stadt thront die Burg Mali Grad, von deren Hügel aus man einen tollen Blick über die Altstadt hat.

Dir hat der Beitrag geholfen?

paypal-spende

support your virtual travel guide

Du planst eine Reise nach Slowenien? Hier gibt's noch mehr Beiträge!

sharing is caring. teile diesen artikel mit deinen travel-buddies

KOMMENTARE MEHR ANZEIGEN -
  1. Wolfgang Berg sagt:
    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er freigegeben wurde.
    Ich entschuldige mich aufrichtig für diesen Kommentar! Aber ich teste einige Software zum Ruhm unseres Landes und ihr positives Ergebnis wird dazu beitragen, die Beziehungen Deutschlands im globalen Internet zu stärken. Ich möchte mich noch einmal aufrichtig entschuldigen und liebe Grüße 🙂
FÜGE EINEN KOMMENTAR HINZU

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert